Pulvermetallurgie erfüllt verschärfte Anforderungen

Pulvermetallurgie erfüllt verschärfte Anforderungen

Ein Kunde aus der Automobilbranche löst verschärfte Material- und Qualitätsanforderungen mit maßgeschneiderter Sintex Pulvermetallurgie-Lösung.

Das Sintern von Komponenten aus rostfreien Materialqualitäten ist ein bewährtes und häufig eingesetztes Verfahren im Automobilbau. Unsere Automobilkunde hatte deshalb keinerlei Zweifel hinsichtlich der Auswahl des Prozesses. Ausschlaggebend für die Auswahl von Sintex als Partner war für diese Kunde die Tatsache, dass Sintex ganz spezielle Anforderungen hinsichtlich Werkstoff und Qualität erfüllen konnte. Eine höhere Korrosionsbeständigkeit war wichtig – natürlich ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Kosten haben durfte. Wir konnten diesen Anforderungen durch eine Kombination eines neuen Werkstoffs, intensive Konsultation und bestimmte konstruktive Änderungen entsprechen, so dass der höhere Preis des Werkstoffs durch Einsparungen bei den benötigten Materialmengen ausgeglichen wurde.

Außerdem konnten wir eine vollautomatische Fertigungslinie zur Optimierung der Fertigung großer Stückzahlen bei gleichbleibend hoher Qualität anbieten. Daraus ergab sich eine extrem niedrige Beanstandungsquote.

Sintex und die Automobilkunde arbeiten bereits seit 2000 zusammen und im Verlauf dieser Zeit wurden vier verschiedene Generationen von Servobremsen entwickelt. Besonders häufig werden diese Bremsen in energieeffizienten Hybridfahrzeugen eingesetzt.

Der Vorteil des Bremssystems liegt darin, dass es nur dann eingesetzt wird, wenn es tatsächlich benötigt wird. Damit ist das System energieeffizienter als andere Lösungen, bei denen das System kontinuierlich läuft. Wir bei Sintex sind stolz darauf, dass wir im Automobilbau etwas bewirken können – unabhängig davon, ob das Bremssystem in einem Volkswagen, DaimlerChrysler, Ford, Peugeot, Citroen oder anderen Fahrzeugmarken eingebaut wird.

 Pulvermetallurgie erfüllt verschärfte Anforderungen  Pulvermetallurgie erfüllt verschärfte Anforderungen  Pulvermetallurgie erfüllt verschärfte Anforderungen

Welche Vorteile ergaben sich für Hella aus dieser Zusammenarbeit?

  • Verbesserte Korrosionsbeständigkeit
  • Optimiertes Design
  • MSenkung des Materialverbrauchs
  • Vollautomatische Fertigungslinie - Hochvolumenproduktion
  • Qualitätssteigerung – niedrigere Beanstandungsquote

... und vor allem die Zusammenarbeit mit einem Technologiepartner, der auf eine kontinuierliche Verbes-serung ausgerichtet ist!

Rethinking Components of Tomorrow

Ist es Zeit gemeinsam die Fertigungsprozesse und die Bauteilkonstruktion Ihrer Industriebranche herausfordern?

icon automobil icon automobil hover

Automobil

icon motor

Motor- & Pumpenindustrie

pharmazeutischen Industrie

Medizin

Lebensmittelindustrie

Lebensmittelindustrie

Pumpen und Motoren Pumpen und Motoren

Energiewirtschaft

Elektronikindustrie

Elektronik

Top

Cookies - Unsere Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, akzeptieren Sie das Cookies auf Ihrem Computer gespeichert wird. Was sind Cookies? Weiterlesen Ich akzeptiere